Ruiz Gebäudereinigung Hamburg

Gebäudereinigung und Büroreinigung Hamburg – wie es Schritt für Schritt geht

Ruiz Gebäudereinigung und Büroreinigung Hamburg

Tipps für die effektive Büroreinigung gesucht? Dann sind Sie in unserem aktuellen Blogbeitrag goldrichtig.

Von der Erstellung eines Putzplans bis hin zu rechtlichen und alltäglichen Tipps rund um die Büroreinigung – wir verraten Ihnen in anschaulichen Schritten, wie Sie Ihre Büroräume auf Vordermann bringen, ohne dabei besonders kritische Bereiche zu vernachlässigen.

1. Legen sie eindeutige Verantwortungsbereiche fest

Der Arbeitgeber ist gesetzlich dazu verpflichtet, sämtliche mögliche Gefährdungen seiner Angestellten am Arbeitsplatz zu vermeiden. Dazu gehört auch jegliche Art der negativen gesundheitlichen Beeinträchtigung. Zu diesem Zweck müssen die Arbeitsplätze, Aufenthaltsräume aber auch die sanitären Einrichtungen zu jeder Zeit sorgfältig sauber gehalten werden.

Es ist daher nötig, diese Reinigungsaufgaben in fähige Hände zu legen. Als Arbeitgeber dürfen sie diese Reinigungsarbeiten selbst übernehmen oder Personal mit dieser Aufgabe beauftragen. Doch Vorsicht: Sie dürfen keine Arbeitnehmer dazu zwingen, Aufgaben durchzuführen, welche gemäß ihres schriftlich festgehaltenen Arbeitsvertrages als „nicht gleichwertig“ angesehen werden können (§ 106 GewO sowie § 315 BGB). Zusätzlich wird das Einverständnis des Arbeitnehmers benötigt. Es ist also empfehlenswert, für die Reinigungsarbeiten spezielles Personal zu beschäftigen.

In diesem Punkt ist zu erwähnen, dass auch professionelle Dienstleister in Anspruch genommen werden können. Hier gilt es, im Vorhinein klare Konditionen auszuhandeln und festzulegen, welche Arbeiten in die Verantwortung des Dienstleisters fallen und welche Entlohnung dafür entrichtet wird. Es kann sich als lohnend erweisen, mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen, um so die besten Konditionen zu erhalten.

2. Einen Putzplan als Grundlage erstellen

Es ist vollkommen egal, wer die Reinigung von Büros, Arbeitsräumen und sanitären Einrichtungen übernimmt: Es muss ein klarer Plan aufgestellt werden, welche Aufgaben in welchen Abständen und zu welchen Zeitpunkten durchgeführt werden müssen. Dies reicht von Entleeren der Papierkörbe über Staubwischen bis zum regelmäßigen Wischen des Bodens. Sie können hier auch mehrere Personen mit kleineren und zumutbaren Aufgaben betreuen. Die besten Ergebnisse bei der professionellen Büroreinigung erhalten sie jedoch sicherlich durch die Zusammenarbeit mit einem spezialisierten Dienstleister.

3. Richtig Staubwischen

Jeder Arbeitsplatz ist eine perfekte Brutstätte für Staub. Meist sind Schreibtische mit allerlei Arbeitsmaterialien vollgeräumt. Hinzu kommen Tastatur, Maus und Bildschirm. Hier kann sich in unzähligen Verstecken unbemerkt Staub ansammeln und so für eine Beeinträchtigung und potenzielle Gesundheitsgefährdung der Arbeitnehmer sorgen.

Um korrekt Staubwischen zu können, müssen daher sämtliche Gegenstände und Arbeitsunterlagen zwischenzeitlich von den Arbeitsplätzen entfernt werden. Es ist dabei darauf zu achten, verantwortungsbewusstes Reinigungspersonal zu beschäftigen. Auch hier ist auf die Vorzüge professioneller Dienstleistern zu verweisen. Diese verfügen auch über das Wissen, wann welche Putzmaterialien am besten eingesetzt werden sollen.

4. Die korrekte Glasreinigung

Große Fenster sorgen für ein angenehmes Arbeitsklima. Doch sie neigen leider auch dazu, besonders schnell Dreck anzusammeln und damit eine negative Ausstrahlung zu erhalten. Auch Glastüren innerhalb der Büros oder gläserne Arbeitsflächen sind regelrechte Schmutzmagneten. Bei der korrekten Reinigung ist auf die Verwendung von Glasreinigern zu achten. Am besten funktioniert das Saubermachen mit Mikrofasertüchern, welche ein Verschmieren des Drecks verhindern.

Eine solche Reinigung ist schnell vorgenommen, dennoch sollte auch regelmäßig eine professionelle Fensterreinigung durchgeführt werden. Solche Dienstleister verfügen über das nötige Equipment, um den Fenstern den nötigen strahlenden Glanz zu verpassen.

5. Besondere Aufmerksamkeit bei sanitären Anlagen

Selbstverständlich müssen auch Toiletten und weitere sanitäre Anlagen sorgfältig gereinigt werden. Hier ist besonders Augenmerk auf hohe Hygiene und umfassende Desinfektion der Anlagen zu legen. Außerdem sollte berücksichtigt werden, dass Hygieneartikel wie Toilettenpapier, Papierhandtücher oder Seife regelmäßig überprüft und aufgefüllt werden muss. Legen sie diese Arbeiten ebenfalls in ihrem Putzplan fest. Bei der Reinigung und Desinfektion sollten neben den offensichtlichen Bereichen auch häufig angefasste Oberflächen, Türklinken, Wasserhähne und Ähnliches berücksichtigt werden. Lassen sie sich hier in einem Gespräch mit einem professionellen Reinigungsdienst beraten – diese Profis verfügen über ausreichend Erfahrung.

6. Die Reinigung elektronischer Geräte

Es liegt nahe, die Reinigung der Arbeitsgeräte den jeweiligen Angestellten selbst zu überlassen. Es sollte jedoch trotzdem darauf geachtet werden, Bildschirme und weiterer Computer-Hardware in regelmäßigen Abständen einer intensiveren Pflege zu unterziehen. Dazu können spezielle Reinigungsmittel und Bildschirmreinigungstücher verwendet werden. Diese reinigen nicht nur schlierenfrei, sondern sorgen auch für die nötige Desinfektion.

Falls vorhanden, müssen selbstverständlich auch Küchengeräte sorgfältig gereinigt werden. Hier ist nicht nur der tägliche Abwasch, sondern auch eine regelmäßige Entkalkung und sorgfältigere Reinigung zu nennen. Es lohnt sich, in diesen Bereichen auf spezialisierte Reinigungsmittel zurückzugreifen. Falls sie sich diesbezüglich nicht näher damit beschäftigen wollen, können sie auch diese Aufgaben an professionelle Dienstleister übergeben.

7. Die Bodenreinigung

Es versteht sich von selbst, dass regelmäßiges Staubsaugen zwingend zur Reinigung der Arbeitsräume gehört. Doch auch weitere Bodenpflege sollte nicht vernachlässigt werden. Hier sind professionelle Teppichreinigungen aber auch das feuchte Wischen von Hartböden zu nennen. Je nach Bodenbelag sind hier unterschiedliche Reinigungsmethoden und Putzmittel zu bevorzugen. Die professionelle Reinigungsagentur weiß hier bestens Bescheid und kann auch zusätzliche Angebote wie beispielsweise die Imprägnierung des Bodens vornehmen.

Schritt 8: Der letzte Schliff!

ie haben Schritt für Schritt für strahlend saubere Büros gesorgt. Damit dies so bleibt, sollten Sie sich an den aufgestellten Reinigungsplan für die Unterhaltsreinigung Ihrer Büroräume halten und in regelmäßigen Abständen gründlich sauber machen.

Nur so können Sie gewährleisten, dass Ihr Office auch bei einem Blitzbesuch durch einen Kunden oder Partner jederzeit einen guten Eindruck hinterlässt.

Den letzten Schliff verleihen Sie freundlichen Büroräumen übrigens mit ausgewählten Grünpflanzen. Diese heben nicht nur die Stimmung, sondern sorgen auch für frische Luft.

Die mobile Version verlassen